Designed to die?

Stell dir vor: all unsere elektronischen Geräte und geliebten Haushaltsgeräte würden nicht ständig kaputt gehen. Phantastisch, oder? Doch wenn sie nicht sterben, wird die Wirtschaft nicht genährt und wie sollte sie dann weiterleben…?
Ein Leitsatz aus den 1920er Jahren erklärt: „Ein Artikel, der nicht verschleißt, ist eine Tragödie für’s Geschäft.“ Und so müssen Lebenszyklen von Geräten begrenzt, ja sogar immer kürzer und kürzer werden.

Aude Fondard und Johannes Bruhn haben sich dieses Themas, der so genannten „geplanten Obsoleszenz“, leidenschaftlich aber auch sorgenvoll angenommen. Sie entschlossen sich, verendete Geräte zu sammeln, sie ins Rampenlicht zu stellen und ihnen durch ihr Tanz-Theater Stück die Aufmerksamkeit zu geben, die diese kleinen Wunder verdienen.

 
Trailer
 
Galerie
 
Installation

Ein Teil unserer Kunst ist eine Installation, die hier zu sehen ist.

Mehr anzeigen
 
Die Betriebsanleitung zum Stück

Vor unseren Performances erhält das

Publikum ein Booklet, hier auch zu bewundern:

 
Künstler*innen

Aude Fondard

ist Autorin, Performerin, Schauspielerin.

Während ihres Studiums der Kunstgeschichte und Literatur absolvierte Aude Fondard eine Ausbildung als Schauspielerin in Frankreich und London. Sie erkannte bald, dass ihr performender Körper mehr braucht als Worte. So trainierte sie zeitgenössischen Tanz. Sie hat an verschiedene Tanz-Performance Projekten teilgenommen, bevor sie begann, ihre eigenen Stücke zu kreieren. Ziel dieser ist es, die Absurdität von bestehenden Machtstrukturen zu zeigen oder die Verletzlichkeit des Daseins zu betonen.

Mehr Infos auf Französisch und Englisch unter: www.oddinmotion.info

 

Johannes Bruhn

ist Performer, Tänzer, Feuerartist.
Wohnhaft in Berlin arbeitet er seit Langem als Feuerperformer und Artist. Seit einigen Jahren hat sich sein Interesse immer weiter in Richtung Zeitgenössischen Tanz und Contact Improvisation und Tanz-Theater verschoben.
“Ich liebe es, mich und andere mit meinem Tanz zu überraschen und ich möchte mit meinen Performances etwas aussagen - zum Nachdenken anregen.“

www.jo-bruhn.de

 

Auftrittsdaten

Vergangen

Unfinished Fridays - Lake Studios, Berlin

Premiere - Theaterhaus Berlin Mitte, Berlin

Sommerfest Steigemühle, Schlieben

Nah Dran - Ada Studios, Berlin

Zusammenschnitt dieses Auftritts:

http://www.tanzforumberlin.de/produktion/designed-to-die/

Paul Schneider Haus, Berlin-Spandau

 

Kontakt

Johannes Bruhn

Email: diaboljo (at) hotmail.com

Tel.: +49 163 6873225

  • Facebook Black Round
  • Vimeo Black Round

Dank an

Gisbert Schürig für Fotos (Titelfoto)

Alex Zampini für Film (Trailer)

Ronald Spratte für Fotos (Galerie)

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now